Vorsteuererstattung und Originalrechnung

Der Beschwerdeführer, ein Transportunternehmen aus der Türkei, beantragte die Erstattung der Vorsteuer von € 130,27 aus einer Rechnung über eine an ihn ausgeführte Diesellieferung.

Das Finanzamt erstattete diese Vorsteuer nicht, da nach der Erstattungsverordnung die Originalrechnung vorzulegen war und diese Vorlage nicht erfolgte.

Das BFG wie die Beschwerde mit Erkenntnis vom 19.3.2018 RV/2100057/2018 ab. Dem Finanzamt wurde nur eine Kopie der betreffenden Treibstoffrechnung vorgelegt. Diese Kopie wurde nachweislich dem Beschwerdeführer zurückgesandt.

Ein eventuelles unverschuldetes Abhandenkommen der Originalrechnung wäre nachzuweisen, sowie auch, dass der dem Erstattungsantrag zugrunde liegende Vorgang stattgefunden hat und keine Gefahr besteht, dass weitere Erstattungsanträge gestellt werden.

Seitens des Beschwerdeführers erfolgte keine Antwort auf den Vorhalt innerhalb der gesetzten Frist.

Aus der  [„Umsatzsteuer Aktuell“ Ausgabe 162/August 2018]

 

Kommentare sind geschlossen.

Lade ...