Eigennutzung einer Eigentumswohnung

Eine Eigentumswohnung wurde zur Hälfte vermietet und zur Hälfte eigengenutzt. Erklärt wurde ein steuerpflichtiger Jahresumsatz von € 9.000,–. In diesem Umsatz waren Mieteinnahmen von € 3.545,45 und ein erklärter Eigenverbrauch von € 5.454,55 enthalten. Das Finanzamt nahm eine Kürzung der geltend gemachten Werbungskosten um 50 % vor. Dagegen richtete sich die Beschwerde.

Das BFG entschied mit Erkenntnis RV/1100783/2015 vom 14.9.2021, dass die mit 10 % USt zu versteuernden Umsätze nicht € 9.000,– sondern nur € 3.545,– betrugen. Der von der Beschwerdeführerin versteuerte Eigenverbrauch war zu eliminieren. Die vom Finanzamt vorgenommene Kürzung der Werbungskosten (Betriebskosten) um 50 % wurde beibehalten. Dem Begehren der Bf. auf Ansatzes eines entsprechenden Werbungskostenüberschusses von rund € 700,– wurde daher Folge gegeben.

Aus der  [„Umsatzsteuer Aktuell“ Ausgabe 201/November 2021]

Kommentare sind geschlossen.

Lade ...