Kilometergeld als Geschäftsführerentgelt

Eine GmbH zahlte an ihre Gesellschafter-Geschäftsführer für Betriebsfahrten einen Fahrtkostenersatz auf Kilometergeldbasis. Soweit diese Zahlungen die tatsächlichen Fahrtkosten überschritten hatten, waren diese Beträge lt. Erkenntnis des BFG vom 9.11.2017 RV/4100216/2011 als zusätzliche Entgelte für die Geschäftsführertätigkeit anzusehen. Ein „unangemessener Gesamtbezug“ der Geschäftsführer wurde vom Finanzamt nicht behauptet, somit lagen keine verdeckten Gewinnausschüttungen vor. Der Beschwerde wurde stattgegeben.

Aus der BBi – Bilanzbuchhalter-Info 04/April 2018

Kommentare sind geschlossen.

Lade ...