Barzahlungen in der Baubranche

Bar bezahlte Bauleistungen sind gem. § 20 Abs. 1 Z 9 EStG nicht als Betriebsausgaben abzugsfähig, soweit diese Aufwendungen oder Ausgaben einen Betrag von € 500,– übersteigen. Der Betrag stellt eine Freigrenze für jede einheitliche Bauleistung dar. Dieses Verbot kommt nur zur Anwendung, wenn die Erbringung von Bauleistungen von einem Unternehmer an ein Subunternehmen weitergegeben wird (EStR, Rz 4852o ff – Entwurf des Wartungserlasses 2017).

Dieses Abzugsverbot gilt auch im Bereich der Körperschaftsteuer, ebenso die diesbezüglichen Ausführungen in den EStR (KStR, Rz 1266bt).

Aus der BBi – Bilanzbuchhalter-Info 06/Juni 2018

Kommentare sind geschlossen.

Lade ...