Reihengeschäfte in der Umsatzsteuer

Über 30 Fallbeispiele zu umsatzsteuerlichen Fragen bei grenzüberschreitenden Lieferketten

Verlag: Verlag Österreich

Edition: Europäische Schriften zur Mehrwertsteuer - Band 3

Seiten: 537

Format: brosch.

ISBN: 978-3-7046-7786-0

Erscheinungsdatum: 12/2017

 84,00

Versandkostenfrei in Österreich
Weitere Versandkosten

Handelswaren durchlaufen vom Produzenten bis zum Endkunden typischerweise mehrere Handelsstufen. Wirtschaftlich sinnvoll ist es, die Waren nicht nacheinander von Verkäufer zu Verkäufer zu befördern, sondern die Waren vom Ersten in der Reihe direkt zum Endkunden zu bringen – in einem sogenannten „Reihengeschäft“.

Überschreitet eine solche Lieferkette eine Staatsgrenze, hat jeder Beteiligte dieses Reihengeschäfts, also jeder Produzent und jeder Groß- und Einzelhändler, hinsichtlich der Umsatzsteuer zu prüfen: Ist die Lieferung steuerbefreit? Ist ein innergemeinschaftlicher Erwerb oder eine Einfuhr zu versteuern? In welchem Staat ist die Umsatzsteuer gegebenenfalls abzuführen?

In diesem Buch wird untersucht, nach welchen Kriterien diese Fragen zu klären sind. Zudem wird erörtert, welche besonderen Fälle in der Praxis auftreten können und welche Potenziale bei der Vertragserrichtung, im Abgabenverfahren und auch seitens des Gesetzgebers genützt werden könnten. Die Ausführungen werden durch mehr als 30 Beispiele veranschaulicht.

Autoren:

Dr. Richard Kettisch

Dr. Richard Kettisch

war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzrecht der Karl-Franzens-Universität Graz und verfügt über mehrjährige Berufserfahrung in einem mittelständischen Transportunternehmen.

Lade ...