Ermäßigter Umsatzsteuersatz von 5 % – ein Überblick

Für den Zeitraum 1.7.bis 31.12.2020 wurde der Umsatzsteuersatz für mehrere Bereiche auf 5 % reduziert (§ 28 Abs.52 UStG).

Gastronomie:

Die Steuersenkung betrifft die Abgabe von Speisen und Getränken (alkoholisch und nicht alkoholisch) in Betrieben, die eine Gewerbeberechtigung für das Gastgewerbe erforderlich machen.

Nach den Informationen des BMF gilt das auch für die Abholung und Zustellung von Speisen, die normalerweise im Lokal konsumiert werden, ebenso für Catering, Würstelstände, Schutzhütten und regelbesteuerte Buschenschenken, Restaurants in Supermärkten, Tankstellenrestaurants.
Betroffen sind auch Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien betreffend den Ausschank von Getränken und die Verabreichung von Speisen für den Konsum an Ort und Stelle.

Beherbergung

Begünstigt ist die Beherbergung in eingerichteten Wohn- und Schlafräumen, nicht jedoch die bloße Vermietung von Räumlichkeiten. Erforderlich ist eine gewisse Betreuung der überlassenen Räumlichkeiten oder des Gastes. Begünstigt sind somit die Hotellerie, Frühstückpensionen, Gaststätten mit Gästezimmern, aber auch die Privatzimmervermietung und die Überlassung von Ferienwohnungen.

Publikationsbereich

Begünstigt sind die Lieferungen, Einfuhren und innergemeinschaftlichen Erwerbe folgender Gegenstände: Bücher, Broschüren und ähnliche Drucke, Zeitungen und andere periodische Druckschriften, elektronische Publikationen (inkl. Hörbücher und E-Books), Bilderbücher und Zeichen- oder Malbücher für Kinder, Noten handgeschrieben oder gedruckt, kartographische Erzeugnisse.

Kulturbereich – Kunstgegenstände

Einfuhr von folgenden Kunstgegenständen: Gemälde und Zeichnungen (vollständig von Hand geschaffen), Collagen, Originalstiche, -schnitte und -steindrucke, Originalerzeugnisse der Bildhauerkunst, handgewebte Tapisserien, Textilwaren für die Wandbekleidung, künstlerische Fotografien (maximal 30 Abzüge).

Die Lieferungen bzw. innergemeinschaftlichen Erwerbe dieser Kunstgegenstände fallen ebenfalls unter die Begünstigung, wenn sie vom Urheber, dessen Rechtsnachfolger oder bestimmten Erwerbern weiterverkauft werden.

Kulturbereich – Leistungen

Der ermäßigte Steuersatz findet auf folgende Leistungen Anwendung:

  • Umsätze aus der Tätigkeit als Künstler
  • Leistungen, die regelmäßig mit dem Betrieb eines Theaters verbunden sind (auch durch andere Unternehmer)
  • Musik- und Gesangsaufführungen durch Einzelpersonen oder Personenzusammenschlüsse (Orchester, Chöre u.a.), auch durch andere Unternehmer
  • Leistungen, die mit dem Betrieb eines Museums, eines botanischen oder zoologischen Gartens sowie eines Naturparks verbunden sind
  • Filmvorführungen
  • Zirkusvorführungen und Leistungen als Schausteller.

→ Anmerkung: Hinsichtlich Anzahlungen, Vorauszahlungen, Abos und Dauerrechnungen, die bisher mit 10 % bzw. 13 % versteuert wurden, wird auf die USt-Richtlinien Rz 1476 und 2619 verwiesen. Es gilt der Steuersatz des Leistungszeitpunktes.

Aus der „Umsatzsteuer Aktuell 185/Juli 2020„)

Kommentare sind geschlossen.

Lade ...